top of page

Faszination Schwarz: Verwendung von Acrylfarben auf dunklem Hintergrund

Je dunkler die Dunkelheit, desto heller das Licht.

Schwarz ist die eleganteste und komplexeste aller Farben. Es ist die Abwesenheit von Licht und wird gleichzeitig von allen chromatischen Farben gebildet.

Während ich in meinem vorangegangenen Beitrag über die Farbe selbst gesprochen habe, möchte ich hier darüber sprechen, wie ein schwarzer Hintergrund wie eine schwarze Leinwand unsere Acrylfarben beeinflussen kann und uns die Möglichkeit gibt, einen besonderen Effekt auf unseren Bildern zu erzielen.


Was ist der Unterschied zwischen einer weißen und einer schwarzen Leinwand?

Der Hauptunterschied ist die verwendete Grundierung. Während die weißen Leinwände mit weißem Gesso grundiert werden, wird die Baumwolle für schwarze Leinwände mit einer schwarzen Gesso-Grundierung grundiert.

Im Handel gibt es gebrauchsfertige schwarze Leinwände, aber wenn Sie nur weiße zu Hause haben, können Sie eine schwarze Gesso-Grundierung (z. B. Liquitex, Pebeo, Golden Acrylics) darauf verwenden, um Ihre eigene dunkle Leinwand herzustellen.


Verhalten von Acrylfarben auf Schwarz

Um zu verstehen, was passiert wäre, wenn ich eine schwarze Leinwand für meine Güsse verwendet hätte, beschloss ich, verschiedene Arten von Acrylfarben zu testen, um zu sehen, welche mir die besten Ergebnisse liefern würden.

Die von mir verwendeten Produkte sind:

  • Arteza-Acrylfarben (Set mit 60 Farben) - Farbcodes beginnend mit "A" - und Amsterdam Royal Talens - Farbcode beginnend mit "A" und mit und * dahinter.

  • Irisierende Acrylfarben und DYNA-Acrylfarben von Pebeo

  • Perlglanz-Acrylfarben von Amsterdam Royal Talens

  • Liquitex Basic - Farbcode beginnend mit "L"


Normale (Absorptions-)Acrylfarben

Wenn Sie handelsübliche Acrylfarben verwenden, neigen die Farbtöne dazu, von dem schwarzen Hintergrund absorbiert zu werden.

Warum ist das so? Der Hauptgrund ist die Tatsache, dass normale Acrylfarben aus Absorptionspigmenten bestehen, deren Haupteigenschaft darin besteht, das einfallende Licht zu absorbieren und es teilweise wieder abzugeben, wodurch wir eine bestimmte Farbe wahrnehmen.


Wenn diese normalen Farben auf einem schwarzen Hintergrund verwendet werden, wird die Menge des reflektierten Lichts durch den Hintergrund selbst abgeschwächt, und je nach dem Grad ihrer Transparenz und/oder Deckkraft können unterschiedliche Ergebnisse erzielt werden:


  • Transparente oder halbtransparente Farben wie Phthaloblau, Phthalogrün oder Dioxazinviolett, die mehr Licht durchlassen, werden weniger hell und verschwinden manchmal, weil das reflektierte Licht auch von dem dunklen schwarzen Grund absorbiert wird.

  • Halbdeckende oder deckende Farben wie Weiß oder andere Farben, die in ihrer Zusammensetzung weiße Pigmente enthalten, haben im Gegenteil eine bessere Deckkraft und sind auf der schwarzen Oberfläche besser sichtbar.



Deckkraft von Acrylfarben auf schwarzem Hintergrund
Deckkraft von Acrylfarben auf schwarzem Hintergrund

Metall- (oder irisierende) Acrylfarben

Metallische (oder irisierende) Acrylfarben sind Farben auf der Basis von Metallpigmenten, die das Licht reflektieren können, wenn es auf sie trifft. Im Gegensatz zu weißem Papier, das eine größere Lichtmenge reflektieren kann und den Metalleffekt abschwächt, absorbiert schwarzes Papier das Licht ohne oder mit nur geringer Reflexion, so dass das von der Farbe reflektierte Licht stärker erscheint und der Schimmereffekt lebendiger ist.


Mischungen von Metall- (oder irisierenden) Acrylfarben
Mischungen von Metall- (oder irisierenden) Acrylfarben


Perlglanz- (oder Interferenz-) Acrylfarben

Interferenzfarbe (oder Perlglanzfarbe) ist eine Art von Acrylfarbe, die auf Titanweiß beschichtetem MICA-Interferenzpulver basiert und die Fähigkeit hat, die Farbe des MICA beim Trocknen zu verändern. Während der Farbverschiebungseffekt auf weißem Papier unsichtbar ist, erzielen wir das beste Ergebnis auf schwarzem Papier.



Perlglanz- (oder Interferenz-) Acrylfarben auf schwarzem Hintergrund
Perlglanz- (oder Interferenz-) Acrylfarben auf schwarzem Hintergrund

Eine andere Möglichkeit, Perlglanzfarben zu verwenden, besteht darin, sie mit Metallicfarben zu mischen, um sie heller zu machen, ohne die schimmernde Eigenschaft zu beeinträchtigen.


Acrylfarben auf Basis von MICA-Pigmenten und Chamäleon-Pulver.

Eine andere Art von Acrylfarben, die ich getestet habe, ist die, die ich selbst hergestellt habe, indem ich MICA-Pigmentpulver (die man auf Amazon oder im TLP findet) und Chamäleon-Pigmentpulver mit einem Acrylbindemittel, einem glänzenden Acryllack und destilliertem Wasser gemischt habe.


Farbmuster Chamäleon Pulver
Farbmuster Chamäleon Pulver


DYNA (Dynamische) Acrylfarben von Pebeo

DYNA (Dynamic) Acrylfarben von Pebeo bestehen sowohl aus Absorptionspigmenten als auch aus MICA-Pulvern und haben die Fähigkeit, ihre Farbe je nach Lichteinfall zu verändern.

Auf schwarzem Hintergrund wirkt die Farbe transparenter, da das Absorptionspigment vom Schwarz absorbiert wird. Bei Lichteinfall hingegen setzt sich das in der Farbe enthaltene MICA-Pulver durch und das Ergebnis ist eine leuchtende Metallfarbe.


Dynamic (DYNA) Acrylfarben von Pebeo auf schwarzem Hintergrund
Dynamic (DYNA) Acrylfarben von Pebeo auf schwarzem Hintergrund

Neon, fluoreszierende und phosforeszierende Farben

Neon- und fluoreszierende Farben sind beides halbtransparente/halbdeckende Acrylfarben und je nach Farbton können sie nach dem Trocknen mehr oder weniger gut auf einem schwarzen Hintergrund sichtbar sein, wenn sie pur verwendet werden. Die einzige Möglichkeit, ihre Deckkraft zu verbessern, besteht darin, eine geringe Menge Weiß hinzuzufügen, ohne den Farbton vollständig in einen Pastellton zu verwandeln.

Bei phosphoreszierenden Farben, die durch Mischen eines phosphoreszierenden Gels mit normaler Acrylfarbe hergestellt werden, wird das Licht vollständig vom dunklen Hintergrund absorbiert, so dass das Gel nicht in der Lage ist, sich selbst aufzuladen und den Glow-in-the-Dark-Effekt wiederzugeben.


Fluoreszierende und phosphoreszierende Acrylfarben auf Schwarz
Fluoreszierende und phosphoreszierende Acrylfarben auf Schwarz


Welche Acrylfarbe eignet sich am besten auf Schwarz?

Im Allgemeinen funktioniert jede Art von Farbe mit einem schimmernden Effekt, wie Metallic-/Irisierenen-, Perlglanz- und Chamäleonfarben, die nach dem Trocknen eine deckende Oberfläche haben, gut auf schwarzen Hintergründen.

Mit anderen Worten: Wenn wir Acrylfarben auf Schwarz verwenden wollen, müssen wir zunächst ihre Deckkraft verbessern und ihnen einen schimmernden Look verleihen.

Wie können wir das tun? Im folgenden Abschnitt werde ich einige Tricks auflisten.


Tipps und Tricks zur Herstellung deckender und schimmernder Acrylfarben

  1. Mischen von metallischen/irisierenden Farben mit normalen Acrylfarben. In diesem Fall ergeben Gold, Silber und Kupfer einen schimmernden Effekt, verändern aber gleichzeitig den ursprünglichen Farbton der normalen Farbe. Zum Beispiel wird ein Gold, das mit Blau gemischt wird, eine Art Grün-Gold erzeugen, ein Silber wird das Blau dämpfen und das Kupfer wird eine Art bräunliches Blau zurückgeben.

  2. Mischen von Perlacrylfarben mit normalen Acrylfarben. In diesem Fall verbessert das in der Perlfarbe enthaltene MICA-beschichtete Titanweiß die Deckkraft der normalen Acrylfarben, und gleichzeitig ändert sich der ursprüngliche Farbton geringfügig entsprechend der Farbe, die das MICA beim Auftreffen auf das Licht reflektieren soll. So können wir zum Beispiel eine violett-rote Farbe mit einem gelben Metallicschimmer erhalten, wenn wir sie mit einem Perlgelb mischen.




Abschließende Worte

Metallic- und Perlfarben sind wunderbare, vielseitige und wirkungsvolle Acrylfarben.

Wie wir gesehen haben, sind sie nicht nur in der Lage, einen schimmernden Effekt allein auf einem dunklen Hintergrund zu erzeugen, sondern sie ermöglichen es uns, unsere eigenen Metallicfarben zu kreieren.


Vielen Dank fürs Lesen. Wenn euch der Beitrag gefällt, hinterlasst ein Like, einen Kommentar und vergesst nicht, meinem Blog, Instagram und Threads zu folgen und den Inhalt auf euren sozialen Medien zu teilen.


Ich hoffe, es hat euch gefallen und bis zu meinem nächsten Beitrag wünsche ich euch einen tollen und kreativen Tag!


Laura


Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page